Wie ich meine Seelenerfüllung fand

Heike Kaster Seelenerfüllung Seelenerfüllerin Psychologische Beraterin Pragmatische Lebensberaterin

Mein Name ist Heike Kaster. Ich hatte schon immer ein ausgeprägtes Bauchgefühl. Dies hat mir in meinem Leben in vielen Situationen geholfen - wenn ich auf es gehört habe.

Von außen betrachtet sehen mich viele als Kopf- und Zahlenmenschen, der klar strukturiert und organisiert ist und im Chaos den Überblick behält, Ruhe bewahrt und den Humor nicht verliert.

Aus der Nähe betrachtet, bin ich ein sehr emphatischer Mensch, der seinem Bauchgefühl und seiner Intuition bedingungslos vertraut.

Mein Geheimnis ist, dass auch im Chaos mein Bauch entscheidet. Nicht nachdenken, sondern der Intuition, dem ersten Impuls, vertrauen und handeln.

 

Das Leben davor

Mir begegneten im Leben immer wieder Herausforderungen. Kaum hatte ich eine bewältigt, ist schon die nächste da. Manchmal wusste ich nicht mehr, wo mir der Kopf steht vor lauter Schwierigkeiten. Ich hatte keine Ahnung, wie ich das alles hinkriegen sollte. Was soll der Scheiß? Ich habe keine Lust mehr darauf. Wozu ist das gut? Ich brauch das nicht mehr. Ich will das nicht mehr. Das soll endlich aufhören. Es reicht. Ich kann nicht mehr.

 

Und erst die Ratschläge der anderen, die mir sagten, wie ich es machen sollte. Was mir angeblich hilft und was die beste Lösung ist. Ja klar, die kennen die beste Lösung. Fragt sich nur, für wen es die beste Lösung ist. Für mich bestimmt nicht. Ich hab keinen Bock mehr da drauf. Lasst mich doch einfach in Ruhe. Am liebsten würde ich mich in ein Zimmer einsperren und abwarten bis alles vorbei ist. Und wenn ich rauskomme ist wieder alles gut und der Sturm vorbei.

 

Kennst du das? Genauso oder vielleicht in ähnlicher Form? Ich kenne es nur zu gut. Es ist mir genau so ergangen. Das sind meine Gefühle und Gedanken. Nein, das stimmt nicht. Es waren meine Gefühle und Gedanken. Und das für eine lange Zeit.

Heute ist es anders

Es ist nicht so, dass es keine Herausforderungen mehr in meinem Leben gibt. Ich habe auch heute noch oft das Gefühl, dass ich mehr als ein Mal HIER geschrien habe, als es darum ging, wer in diesem Leben die meisten Herausforderungen bewältigen will. Das was sich geändert hat, bin ich – meine Art und Weise mit Schwierigkeiten umzugehen. Es bleiben Herausforderungen, die nicht immer einfach sind. Allerdings habe ich inzwischen Leichtigkeit und Klarheit in und mit solchen Situationen.

Die ganze Wahrheit

Wie ich das geschafft habe? Ich könnte dir jetzt sagen: Keine Ahnung – alles ist eine Wahl und ich habe neu gewählt. Das wäre allerdings nur die halbe Wahrheit. Die andere Seite ist, dass es ein Weg war, den ich Schritt für Schritt gegangen bin. Manchmal auch einen Schritt vor und zwei zurück. Oft unbequem, herausfordernd für mich, mein Ego, mein Herz und meine Seele. Manchmal war ich kurz davor alles hinzuschmeißen. Weshalb mache ich es mir selbst so schwer? 

 

Dieser Weg ist der Weg zu mir selbst. Zu meiner inneren Wahrheit. Völlig losgelöst vom Außen, ohne Angst vor irgendwelchen Konsequenzen: 

Was möchte ich wahrhaftig? 

Was ist mir wichtig? 

Was bringt mein Herz und meine Seele zum Singen und Leuchten? 

Was ist notwendig für die Veränderung? 

Was öffnet mir Türen, Räume und Möglichkeiten?

Was fühlt sich leicht an? Was schwer?

Grenzen und Möglichkeiten

Wenn die Innenschau mich an meine Grenzen brachte, habe ich mir Situationen in allen Details bewusst gemacht, in denen ich glücklich und zufrieden war, innerlich gestrahlt und geleuchtet habe, bei mir war. Momente in denen ich meine Seelenerfüllung gespürt habe. Das hat mir den Mut gegeben, weiter zu gehen.

 

Ich habe begonnen, aus diesem Gefühl der Seelenerfüllung heraus meine nächsten Schritte zu machen. Am Anfang zaghaft, voller Zweifel und mangelndem Selbstvertrauen. Oft genug hat das Außen mein Handeln nicht verstanden. Weshalb machst du das so? Das und das wäre doch viel einfacher? Ja, möglicherweise wäre es einfacher gewesen – für sie ;-)  Jedoch nicht für mich. Und weißt du was, irgendwann wurde mir bewusst, je öfter ich diesem Gefühl tief in mir gefolgt bin, desto leichter wurde es für mich. Da kam dann die Wahl ins Spiel. Wenn es also einen Weg gibt, wie es leicht geht, weshalb sollte ich es dann schwierig machen? Ab diesem Moment hatte ich auch mein Ego mit im Boot. Der Widerstand kam zum Erliegen und der Raum der Möglichkeiten öffnete sich für mich.

Begleitung und Unterstützung

Auf meinem Weg wurden mir vom Universum wunderbare Wegbegleiter geschickt – Seelenschwestern, die auf dem Weg zu ihrer Seelenerfüllung sind. Sie begleiten und unterstützen mich auf meinem Weg, so wie ich sie auf ihrem. Diese Frauen waren auf einmal einfach da, ohne dass ich danach gefragt habe oder sie gesucht habe. Auch da hat sich gezeigt, wie wichtig es für mich ist, meiner Intuition und meinem Bauchgefühl zu folgen. Ich muss nicht alles alleine schaffen.

 

Ich habe wundervolle Kurse besucht und Ausbildungen gemacht. Diese haben mich alle dabei begleitet, ich selbst zu werden. Meine Fähigkeiten und Potentiale zu erkennen und zu ihnen und mir selbst zu stehen. Ich habe Blockaden lösen lassen, kenne meinen großen Seelenplan und meine Vergangenheit.

Das, was mich durch alle Zeiten begleitet, ist das Thema "helfen, heilen und Da sein - zum Wohle aller das große Ganze betrachtend".

Erkenntnisse

Ich habe lange Zeit zwischen zwei Familienmitgliedern gestanden. Jeder wollte Recht haben. Jeder wollte, dass ich ihn gegenüber dem Anderen unterstütze. Es hat mich fast zerrissen und meine ganze Kraft gekostet. In dieser Zeit kam ich zu folgender Erkenntnis, die, wie konnte es anders sein, als Frage zu mir kam.

 

Wie sehr beraube ich den/die Andere/n dabei, ihre eigene Lösungsmöglichkeit zu finden und ihre Lernaufgabe zu erfüllen, wenn ich mich dazwischen stelle und mich einmische?

Einen Psychologen, bei dem eines der Familienmitglieder in Behandlung war, habe ich mit dieser Erkenntnis während eines Gesprächs sprachlos gemacht.

 

Ich liebe es, Fragen ohne Erwartungen zu stellen. Sie öffnen den Raum der Möglichkeiten und ich kann spüren, wie er sich verändert. Wird es leichter oder schwerer?

In herausfordernden Situationen stelle ich mir immer wieder Fragen. Insbesondere diese Fragen haben meine Sichtweise verändert:

* Was bin ich mir selbst wert?

* Was, wenn nichts daran falsch ist?

* Welche Konsequenzen bin ich bereit, zu tragen?

Wenn ich heute etwas tue, dann weil ich es möchte und nicht, weil ich mich dazu gezwungen fühle.

Ich habe immer eine Wahl

Das Universum hat nicht vergessen, dass ich HIER gerufen habe, als die Herausforderungen verteilt wurden. Inzwischen ist mir bewusst, dass ich bestimme, wie ich mit ihnen umgehe. Meiner Seele zu folgen ist für mich inzwischen unerlässlich. Wenn wir ins Drama gehen möchten, tun wir das - ganz bewusst. Mit Leichtigkeit und der Gewissheit, jederzeit aus dem Drama heraus gehen zu können. Manchmal braucht es Drama für Veränderung und weshalb sollte ich mir das vorenthalten?

 

Mein Mantra, das mich in schwierigen Lebenslagen begleitet lautet: 

ICH bestimme, wie ich mich fühle und verhalte und was ich denke.

 

Ich sehe das Geschenk in der schwierigen Situation und vertraue inzwischen bedingungslos meiner Seele und dem Weg, den wir für dieses Leben gewählt haben. Durch dieses Vertrauen haben sich für mich früher unvorstellbare Türen geöffnet. 

Mein Seelenwesen

Ich bin hellwissend und kann mit der Zwischenwelt kommunizieren. Ich begleite sowohl Lebende als auch Sterbende und Tote auf dem Weg zu ihrem Licht und ihrer Seelenerfüllung. Es bringt meine Seele zum Leuchten und Strahlen, wenn ich spüre, was mit den Menschen während meiner Begleitung geschieht. Ich sehe und begegne den Menschen tief in ihrer Seele. Ich öffne den Raum in dem du du selbst sein kannst. Aus diesem Raum heraus kannst du den nächsten Schritt wählen und Klarheit und Lösungen für dich finden. Ich löse Altes auf, damit Neues den Weg in dein Leben findet. 

Ich bin ein Seelenmensch. Es ist möglich, dass ich während eines Termins feuchte Augen bekomme oder sogar 1-2 Tränen fließen. Nicht, weil ich Mitleid mit dir habe, sondern weil deine Seele meine berührt. Ich liebe es zu lachen. Lachen verändert die Energien und lockert manche Situation.

 

Ich kann dir nicht im Detail erklären, wie ich mit Seelen kommuniziere und den Raum der Möglichkeiten öffne. Es ist eines dieser unerklärlichen Geschenke des Lebens. Da ich mir meiner Fähigkeiten bewusst bin und ihnen bedingungslos vertraue, benötigt es nichts mehr außer meiner Absicht in diesem Moment für dich und zum Wohle aller da zu sein.

 

Ich bin zutiefst dankbar für meinen Lebensweg mit allen Höhen und Tiefen, der mich zu meiner Seelenerfüllung führt.

 

Ich sehe, spüre und begleite dich von Herz zu Herz und Seele zu Seele auf deinem Weg zu deiner Seelenerfüllung.

 

Namaste

 

Die Bedeutung von Namaste - Seelenerfüllung

Diese schöne Erklärung für »Namaste« stammt von Mahatma Ghandi. Er schickte sie einst seinem Freund Albert Einstein, nachdem dieser ihn nach der tieferen Bedeutung des Wortes gefragt hatte.

 

Ich ehre den Platz in dir, in dem das gesamte Universum wohnt. Ich ehre den Platz des Lichts, der Liebe, der Wahrheit, des Friedens und der Weisheit in dir. Ich ehre den Platz in dir, wo, wenn du dort bist und auch ich dort bin, wir beide eins sind.

Meine Ausbildungen


Praxis Termine



  • Zert. Ganzheitlicher Energie-Coach
  • Psychologische Beraterin
  • Matrix in Harmony® - Quantenheilung
  • Soul Body Fusion®
  • Access Bars®
  • Energetische Lebensbegleiterin
  • Bürokauffrau
  • und ganz viel Lebenserfahrung

 

Ich kann mir vorstellen, dass es vielleicht nicht einfach für dich ist, beim ersten Kontakt offen über deine Situation und die Probleme damit zu sprechen. Scheue dich nicht, mir eine Nachricht zu schreiben. Manchmal tut es einfach gut, die Dinge in Worte zu fassen.

Ich schreibe dir oder rufe dich sobald wie möglich zurück, um einen persönlichen Termin zu vereinbaren.